Central County Sheriffs Department (kleine Erklärungen und Anmerkungen)

 

            Das Sheriff Department übernimmt in Central County auch andere Rollen wie zum Beispiel Überprüfung der jeweiligen Lizenzen die durch das Rathaus ausgestellt werden.

-          Ausschanklizenz

-          Arbeitslizenz

-          usw usw

-          Uniformierte Streifenbeamte müssen sich in Central County nicht noch gesondert ausweisen da sie durch ihre Marke ausgewiesen werden. Diese ist Fälschungssicher außerdem wird da ja auch der Gruppentag getragen.

(Hier müssen dann nicht noch Endlosdiskussionen geführt werden was man den so alles tut oder wie auf anderen Sims das so gehandhabt wird)

-          Nichtuniformierte Beamte hingegen weisen sich ebenfalls mit ihrer Dienstmarke aus.

-          die Sheriffs übernehmen in der Stadt ebenfalls die Aufgaben der SWAT sowie der Spurensicherung CSU und arbeiten eng mit den anderen Behörden zusammen. Dazu gehört das Medical Center das Fire Department der Presse sowie des Rathauses mit Sitz des Richters

-          Bitte vermeidet Endlosdiskussionen von wegen ihr habt gepanzerte Fahrzeuge und kugelsichere Reifen weil ansonsten rüsten wir die Polizei mit Raketenwerfern aus. Und wenn das teil das Auto trifft braucht ihr keinem Admin ankommen mit „aber in meinem Limits steht kein Chartot“

-          Die Fahrzeuge der verschiedenen Öffentlichen Stellen FD SD sind  aus Spieltechnischen Gründen nie verschlossen aber als verschlossen zu betrachten. Das entwenden wird in der Regel mit harten Strafen durch das SD betraft in schweren Fällen kann es sogar zum Bann führen. (wenn man meint man muss nun alle Fahrzeuge im See versenken ohne ein RP nur weil man denkt es ist Cool und ehe ihr fragt.. ich sehe wer die Autos alles gefahren hat.)

-          Die Beamten im Dienst sind dazu angehalten und werden die Bürger immer mit einem angemessenen Respekt behandeln. Natürlich erwarten sie ebenfalls ein Grundmaß an Respekt ansonsten können sie auch anders. Solle sich ein Bürger ungerecht behandelt fühlen von einem Officer so steht es ihm selbstverständlich frei sich bei seinem Vorgesetzten im SD zu beschweren. Sollte sich ein Bürger vom Sheriff selber ungerecht behandelt fühlen so kann er Beschwerde bei der Stadtverwaltung einlegen. Dazu ist die Bürgermeisterin anzusprechen. Ebenfalls kann man ihr eine Nachricht in den Briefkasten am Rathaus einwerfen.

-          Das SD versucht den Bürgern bei allen Belangen zu helfen. Trotzdem ist es nicht immer möglich alle anfallenden Fälle und Probleme sofort zu lösen. Ein für den Spieler kleines Rp kann für das SD ein erheblicher Aufwand bedeuten. Trotzdem wird das SD immer versuchen die Ordnung und die Sicherheit und dadurch das Rp unter den Bürgern bestmöglich zu gewährleisten. Das dabei auch manchmal Mittel eingesetzt werden die im weitesten Sinne als Forcen verstanden werden können ist selbstverständlich da notwendig.

-          Auch muss man berücksichtigen das die Beamten des Sheriff Departments (und weitere Vollzugseinrichtungen) einen gewissen Freiraum haben um Forcen zu dürfen wie in etwa das Anlegen der Handschellen. Auch werden die Mitspieler darauf hingewiesen (also die Beamten) das sie sich dennoch Korrekt zu verhalten haben). Dies gilt in Einzelfällen ebenso für das Medical Center die Stadtverwaltung sowie das Fire Department und kann in Einzelfällen notwendig sein damit die Abteilungen ihre Arbeit machen können. (beispiel Infusionen legen bei einem bewußtlosen. Blockierte Wege zur Bandstelle usw.)

 

 

 

 

Allgemeines zu US Vollzugsbeamten

 

Hier einige Verhaltensregeln gegenüber der US Polizei.

Dies soll einigen Spielern etwas verdeutlichen wie man in den USA reagiert bzw. wie man sich verhalten sollte. Deswegen habe ich für Leute die denken sie wissen alles :) mal ein wenig Reiseknigge durchforstet.

 

Amerikanische Gepflogenheiten nicht zu kennen kann in manchen Fällen aber auch gefährlich werden:

 

- Wenn man beispielsweise auf dem Highway von der Polizei angehalten wird. Sich hier falsch zu verhalten, kann unter Umständen sogar tödliche Folgen haben...

 

- Die Polizei überholt nicht, um zum Anhalten aufzufordern, sondern gibt von hinten das Zeichen, dass man anhalten muss (mit den aus Filmen sicher bekannten rot-weiß-blauen Lichtsignalen). Bei einer Polizeikontrolle steigt man nicht aus, sondern öffnet ruhig das Fenster und handelt nach Anweisung der Polizisten (Cops). Plötzliche oder aggressive Bewegungen sind auf jeden Fall zu unterlassen!

 

-In den USA ist angeblich (also lt. dortiger Polizei) die Gewaltbereitschaft der Täter viel höher als irgendwo anders auf der Welt. Das bedeutet, dass die Regeln der Polizisten dort viel strenger sind als bei uns. z.B. Hände am Lenkrad während einer Verkehrskontrolle, keine hektischen Bewegungen machen. Die sind da viel gereizter. In den USA wird nicht lange gefackelt. Wenn der Polizist dir sagt jetzt gehst du einen Schritt zurück hast du dich daran zu halten oder er zückt den Schlagstock (kein Witz. ist so!)

 

- Die Gewaltbereitschaft der US-Amerikanischen Polizisten ist höher als bei deutschen Polizisten könnte man vielleicht in einem einzigen und alles klärenden Satz sagen.

 

-Sich respektlos gegenüber der Polizei verhalten

Amerikanische Polizisten verstehen keinen Spaß und gehen wesentlich rücksichtsloser als ihre Kollegen in Europa vor, wenn sie einem Verdächtigen auf der Spur sind.

Amerikaner wissen das, bleiben im Auto sitzen und lassen die Hände auf dem Lenkrad liegen, wenn sie angehalten werden. Auch dann, wenn sie nichts ausgefressen haben.

 

**** Und ein sehr wichtiger Absatz den ich im Inhalt her auf sehr vielen Seiten gelesen habe ****

 

Polizeikontrollen in den USA laufen immer nach dem selben Schema ab. Man sollte sich tunlichst daran halten, da jedes unkontrollierte Verhalten beim Polizisten Alarm auslöst.

 

Polizisten sind in den USA mit weitreichenden Befugnissen ausgestattet, etwa einen 24 Stunden in Gewahrsam zu nehmen. Und angesichts dessen, dass jeder leicht an Waffen gelangen kann, wird er entsprechend versuchen, sich zu erst zu schützen. Auf der Seite Officer Down Memorial Page Amerika kann man sehen, wie viele Polizisten beim Einsatz ums Leben kommen. Man sieht das keine Woche vergeht, ohne dass die Polizei ein Opfer zu beklagen hat. Daher ist sein Verhalten nicht unbedingt als überzogen anzusehen. Zudem sind Routine-Kontrollen eher selten. Wenn man angehalten wird, kann man auch sicher sein gegen eine Verkehrsregel in den USA verstoßen zu haben. Es hilft wenig, auch wenn man anderer Meinung ist, dem Polizisten zu widersprechen, schon gar nicht auf dem Land, abseits der Touristenrouten. Spätestens vor Gericht, und das will sicher keiner, glaubt man dem Polizisten. Einsprüche landen sehr schnell vor dem Richter.

 

            Polizisten haben in den USA eine Geringe Hemmschwelle zur Not von der Schusswaffe Gebrauch zu machen

 

Während Polizisten ihren Job hier meistens als Routine ansehen, wittern Cops in den USA bei jeder Verkehrskontrolle eine potentielle Bedrohung – zum einen aufgrund tatsächlicher Vorfälle, zum anderen aber auch, weil sie anders als in Europa häufig ganz alleine unterwegs sind und sich somit schwerer gegen

            Übergriffe schützen können. In den USA muss ein Polizist im Grunde davon ausgehen, dass der Gestoppte eine Waffe bei sich trägt, so traurig das auch klingt.

 

Befolgen Sie daher unbedingt die Anweisungen des Polizisten, seien Sie überall vorsichtig und respektvoll im Umgang mit der Polizei und sprechen Sie den Cop mit „Officer“ oder „Sir“ an!

 

In Texas üben die Gerichtsdienste (Sitzungspolizei, Vorführdienst) die Constables, in anderen Staaten die Marshals aus (während die Deputy Sheriffs Streife fahren und für Recht und Ordnung im Bezirk sorgen).

Deputy Sheriff ist übrigens eine Bezeichnung für den Beamten im niedrigsten Dienstgrad (analog Police Officer). Ein Deputy ist kein Hilfssheriff sondern es kennzeichnet seine Funktion als "Sheriff Stellvertreter" im Auftrage des Sheriffs.